Sir Easy vom Schimmelhof

Der Trakehner Hengst „Sir Easy“ deckt ab sofort im Natursprung am Schimmelhof bei Klaus Raab und Kathleen Stromberger.
Sir Easy v. E.H. Easy Game a. d. Sommernacht IV v. E.H. Tuareg (Züchter: Heinrich Röttger, Lübeck) wurde 2013 gekört und 2021 im Rahmen einer Hofkörung für Österreich anerkannt. Der hochgewachsene Enkel des E.H. Gribaldi legte zuvor einen 70-Tage-Test ab und überzeugt auch in Münster-Handorf durch seine Rittigkeit sowie hervorragender Schulterfreiheit mit energisch abfußendem Hinterbein. „Durch seine besondere Qualität unter dem Sattel konnte er Punkte sammeln und zeigte sich als qualitätsvolles Dressurpferd, das Schönheit und Rahmen in perfekter Übereinstimmung ideal kombiniert“, kommentierte Trakehner Zuchtleiter Lars Gehrmann.
Sein Vater E.H: Easy Game war 2005 Prämienhengst der Körung in Neumünster. 2014 wurde er vom Trakehner Verband mit dem Prädikat des Elitehengstes ausgezeichnet. Easy Game, ein Sohn des großem Gribali, ist seinerseits bis Grand Prix sportlich erfolgreich. Easy Game ist Vater mehrerer gekörter Hengste, unter anderem vom E.H. Millenium, dem Stempelhengst der Gegenwart, sowie seiner momentan erfolgreichsten Tochter im Dressursport, TSF Dalera BB. TSF Dalera BB konnte mit ihrer Reiterin Jessica Bredow-Werndl sowhol Gold im Grand Prix Special bei den dt. Meisterschaften in 09/20, als auch den Sieg der Weltcup-Kür i Salzburg 01/21 erringen.
Die Mutter Sommernacht IV ist eine Tochter des E.H. Tuareg. Der Radom-Herzbube-Sohn wurde von der Hessischen Hausstiftung gezogen und stand jahrzehntelang im Besitz der Hengstgemeinschaft Rondeshagen. Tuareg war Prämienhengst seiner Körung, der seinerzeit jüngste Elitehengst, Hengst des Jahres, es gibt kaum einen Titel des Trakehner Verbandes den Tuareg nicht erhielt. Tuareg wurde von Klaus Martin Rath erfolgreich bis zur schweren Klasse ausgebildet. Auch züchterisch war er sehr erfolgreich: drei gekörte Söhne gehen auf sein Vererberkonto. ZU seinen sportlichen erfolgreichsten Nachkommen zählt wohl Renaissance Fleur TSF, die unter Monica Theodorescu, bis Grand Prix siegreich war. Theodorescu war es auch, die einen weiteren Nachkommen von Tuareg bis S ausbildete: Tattoo, gezogen von George Theodorescu, platzierte sich in S-Dressuren.
Sir Easy, Easy Game und Tuareg kamen als Vatertiere nicht nur beim Trakehner Verband zum Einsatz, sondern sind/waren auch bei anderen Warmblutzuchtverbänden in Deutschland, sowie KWPN als Vererber für den Dressursport gefragt.
 
WFFS frei

Search

facebook gr rot

Newsletter abonnieren

WARMBLUTZUCHTVEREIN
KÄRNTEN

Obmann: Wolfram A. Wolf, MBA
Tel.: +43 (0) 664 1041350
Email:
obmann@pferdezucht-
kaernten.at


BANKVERBINDUNG
Die Kärntner Sparkasse
IBAN
AT65 2070 6045
0062 4038
BIC
KSPKAT2KXXX